Blogs und Artikel / Fluch der Karibik 3 – Am Ende der Welt

Fluch der Karibik 3 – Am Ende der Welt

von circe am 28.05.2007 um 15:10

Aufrufe: 6930, Kategorie: Kino



Seit dem 25.05.07 ist der letzte Teil von Fluch der Karibik im Kino zu sehen. …

Dunkelmystisch beginnt der letzte Teil der Trilogie: Wir sind bei einer öffentlichen Massenhinrichtung einer gesamten Piratenmannschaft zugegen. Plötzlich richtet sich der Fokus auf einen kleinen Jungen der auf den Galgen tritt. Er hält eine Münze in der Hand und singt ein Lied, in welches alle Verurteilten mit einstimmen. .... Szenenwechsel: Wir beobachten die atemberaubende Elizabeth Swann, wie sie des Nachts eine Gondel durch einen Irrgarten von Kanälen im hektisch belebten Singapur steuert und dasselbe Lied, beinahe flüsternd, anstimmt. Ihren Augen blicken wachsam und nervös umher. Sie ist auf den Weg zu einer Verabredung mit Kapitän Barbarossa, der wider besseren Wissens unter den Lebenden weilt. Gemeinsam streben sie danach – wenn auch auf Grund unterschiedlicher Motivationen - Kapitän Jack Sparrow zu retten, der im zweiten Teil von Fluch der Karibik von einem Riesenkraken gefressen worden war. Nun befindet sich Sparrow in der Totenwelt und muss sich mit seiner multiplen Persönlichkeit und einigen Hirngespinsten herumschlagen. Um ihn davon zu befreien ersuchen Swann und Barbarossa beim chinesischen Piraten Sao Feng um Unterstützung. Dieser besitzt eine mysteriöse Weltkarte, die zur Zwischenwelt – und somit zu Sparrow – führen soll. Gemeinsam mit Sao Feng und Will Turner – der sich in Gefangenschaft vom chinesischen Piraten befand – beginnt die Reise und das Abenteuer zum Ende der Welt.... Doch nicht nur die Suche und Rettung nach Kapitän Sparrow ist das Ziel unserer Protagonisten. Der Kampf mit dem gefürchteten Tentakelpiraten Davy Jones ist noch nicht vorbei. Dieser hat sich mit der East India Company zusammengeschlossen, da Lord Cutler Beckett – Chef der East India Company - die Macht über sein Herz ergriffen hat. Cutler Beckett verfolgt die Vernichtung aller Piraten um alleiniger Herrscher über die sieben Weltmeere zu werden. Dies gilt es zu vereiteln. ... Außerdem sind die Rätsel um das Herz Davy Jones in der Truhe, um die Wahrsagerin Tia Dalma und der Suche Will Turners nach seinem Vater zu lösen. Natürlich dürfen als Running Gag auch Pintel und Ragetti – die beiden tollpatschigsten Piraten der gesamten sieben Weltmeere - nicht fehlen. Überwältigt werden wir von den phantasievollen bildlichen Darstellungen. Obwohl diese oftmals bereits in anderen filmischen Werken Verwendung gefunden haben: So fühlen wir uns an Szenen aus „The City of lost children“ erinnert, während Elizabeth Swan durch Singapurs Kanäle schippert. Die Überschreitung der Grenze zum Totenreich kommt uns auch bekannt vor, denn so ähnlich wurde es auch in „Erik, der Wikinger“ beschrieben. Und Wenn Jack Sparrow gegen sein eigenes Ego kämpf entsinnen wir uns an Eindrücken aus „Twin Peaks“. Doch ein Meister ist nicht daran zu erkennen, dass er unentwegt Neues schafft, sondern wohl eher daran, dass es ihm möglich ist, bereits Dagewesenes zu rezitieren und in einem neuen Kontext effektvoll zu einer eigenen Form zu arrangieren. Sollte dieser ästhetische Versuch zu gewaltigen – vom Erschaffer gewünschten - Emotionen beim Betrachter führen, so kann auch dann von einem Kunstwerk ohne Gleichen gesprochen werden. Jerry Bruckheimer und Gore Verbinski inszenierten ein stilistisches Meisterwerk. Über den Inhalt mag sich streiten lassen, doch die phantastischen Bilder, Analogien und herausfordernden Aufnahmewinkel verweisen auf einen künstlerischen Genius. Letztendlich bleibt zu sagen: Fluch der Karibik 3 ist nicht nur in der Spieldauer von 170 Minuten überragend, sondern zudem ein cineastischer Hochgenuss. Ein Text von Diana Bienge

Tags:


Kommentare

lohnt sich aufjedenfall....natürlich nur wenn ihr auch teil 2 gesehn habt sonst kommt man nicht mit....

claudia85 am 13.06.2007 um 00:00

der titel hat mich nie gereizt überhaupt interesse und zugang dafür zu empfinden - worum gehts in dem film überhaupt? was ist das?

misanthrop am 13.06.2007 um 00:00

juhu...harm ick ma dich ich fand den film auch doof...aber nach dem zweiten teil war ja schon nich mehr viel zu erwarten

am 08.06.2007 um 00:00

ich ma dich auch harmi

danchuan online! am 08.06.2007 um 00:00

am 08.06.2007 um 00:00

Dein Kommentar

Blogs und News aus Berlin lesen oder selbst schreiben?

Bei nur!berlin lernst du neue Leute aus deiner Gegend kennen und erfährst immer aus erster Hand, wann und wo was los ist.

nur!berlin ist natürlich völlig kostenlos.


Melde dich mit deinem Facebook-Konto an:

Login mit Facebook

Bookmarken

blinkbits BlinkList blogmarks co.mments connotea del.icio.us Furl Ma.gnolia Reddit Spurl YahooMyWeb Mister Wong

Diese Buttons verlinken zu Diensten auf denen ihr
Webseiten bzw. Artikel speichern und austauschen
könnt.


Ähnliche Artikel

 
 
 
Ende in Sicht

2257 mal gelesen

 
 
China weist Studis aus

2173 mal gelesen

 
(c) Alle Rechte vorbehalten, nur!berlin, 2004 - 2017